Gründung des Siedlervereins

In Absprache mit einigen Häuslbauern und Siedlern fand am 22. April 1992 die Gründungsversammlung für die Entstehung des Siedlervereins Hofkirchen, damals unter Obmann Mairhofer Herbert, statt. Zweck dieser Vereinsgründung sollte die gemeinsame Nützung von Geräten, die für den einzelnen Haushalt entweder zu viel Platz in Anspruch nahmen, oder eben für die nur fallweise Nutzung zu teuer waren, sein. Vom Vertikutierer, über Kreissäge und Holzspalter, bis zur Gartenfräse werden unsere mittlerweile ca. 30 Leihgeräte zu kostengünstigen Preisen fleißig genutzt.

Beginnend mit dem gemeinsamen Einkauf von großen Mengen Heizöl und der damit verbundenen Preisersparnis, wurde unser Angebot an die Siedler im Lauf der Jahre um eine gemeinsame Pelletssammelbestellung, durchgeführt durch OmStv. Huber Willi, erweitert. Diese Serviceleistungen werden sowohl von den Hofkirchner Siedlern, aber auch von vielen Hausbesitzern unserer Nachbargemeinden, in Anspruch genommen und sind mit ein Grund, dass unsere Mitgliederzahl auf mittlerweile 250 angewachsen ist.

Die ständig steigenden Rohstoffpreise und somit der Ölpreise und der damit auf längere Sicht verbundene, notwendige Umstig auf ökologische und auch leistbare Brennstoffe, hat den Vorstand des Siedlervereins bewogen, Mitglied der im Jahr 2010 neu gegründeten Fa. ÖKÖ ENERGIE Hofkirchen mit dem Ziel, Hofkirchen energieunabhängiger zu machen, zu werden. Diese zukunftsträchtige Firma wird schon im Jahr 2011 mit dem Bau einer Hackschnitzelheizung samt Leitungsnetz beginnen und sich in weiterer Folge mit der Instandsetzung von Kleinkraftwerken bzw. weiterer Energieerzeugung befassen.

Weiters bietet der Siedlerverein Hofkirchen im Rahmen der Jahreshauptversammlung Fachvorträge bezüglich Gartenfragen sowie Baumschneidekurse usw. und Beratung durch unsere zwei Gartenfachberater an.

Durch Veranstaltungen wie Siedler Männerroas oder Siedlerfrühschoppen versucht der Siedlerverein auch einen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in unserer schönen Gemeinde zu leisten.